Meister für Schutz und Sicherheit

Vollzeitausbildung, aufgrund der Corona-Situation findet der Kurs auch Online statt., Kurs ist Förderfähig über den BFD, über die DRV und auch über das Meisterbafög
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
039
Meister für Schutz und Sicherheit sind für die Planung und Entwicklung von Ordnungs- und Sicherungsmaßnahmen zuständig. Sie erstellen im Rahmen von Projekten Sicherheitskonzepte und -analysen, machen Vorschläge für die betriebliche Sicherheitspolitik oder die Planung und Entwicklung von technischen und baulichen Sicherheitsmaßnahmen. Des weiteren ist eine Ihrer Aufgaben die bestehenden Sicherheitsmaßnahmen zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Meister für Schutz und Sicherheit haben eine hohe Verantwortung welche sich auch in der Kosten- und Leistungsrechnung widerspiegelt. Denn hier werden eigenständig Budgets verwaltet und Kosten veranschlagt, die für den Betrieb von Sicherheitseinrichtungen oder für Sicherheitspersonal anfallen.

Geprüfte Meister/Geprüfte Meisterinnen für Schutz und Sicherheit verfügen über mehrjährige Berufserfahrung, die sie in der Regel durch eine einschlägige Berufsausbildung und weitere berufliche Praxis in der Sicherheitsbranche oder durch eine Berufsausbildung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und weitere berufliche Praxis oder durch eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zur Geprüften Werkschutzfachkraft erworben haben.

Zur Wahrnehmung ihrer oben beschriebenen Aufgaben verfügen sie über folgende Qualifikationen:
1. Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikationen
• Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen,
• Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken,
• Ausbildung durchführen und
• Ausbildung abschließen.

2. Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen
• Rechtsbewusstes Handeln
o Individuelles Arbeitsrecht
o Betriebsverfassungsrecht
o Sozialversicherungsrecht
o Arbeitssicherheit, Arbeitsschutz
o Umweltrecht
o Datenschutz/Produkthaftung

• Betriebswirtschaftliches Handeln
o Volkswirtschaft
o Aufbau- und Ablauforganisation
o Organisationsentwicklung
o Entgeltfindung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess
o Kostenrechnung, Kalkulationsverfahren

• Zusammenarbeit im Betrieb
o Beurteilen und Fördern der beruflichen Entwicklung
o Beurteilen und Berücksichtigen des Einflusses von Arbeitsorganisationen und Arbeitsplatz auf
Sozialverhalten und Betriebsklima
o Beurteilen von Einflüssen der Gruppenstrukturen auf das Gruppenverhalten
o Entgeltfindung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess
o Führungsverhalten, Umsetzen von Führungsgrundsätzen
o Anwenden von Führungsmethoden und -techniken
o Förderung der Kommunikation und Kooperation

• Anwenden von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
o Erfassen, Analysieren, und Aufbereiten von Prozess- und Produktionsdaten mittels EDV-Systemen und
Bewerten visualisierter Daten
o Bewerten von Planungstechniken und Analysemethoden sowie deren Anwendungsmöglichkeiten
o Anwenden von Präsentationstechniken
o Erstellen von technischen Unterlagen, Entwürfen, Statistiken, Tabellen und Diagrammen
o Anwenden von Projektmanagementmethoden
o Auswählen und Anwenden von Informations- und Kommunikationsformen ein-schließlich des Einsatzes
entsprechender Informations- und Kommunikationsmittel

3. Handlungsspezifische Qualifikationen
• im Handlungsbereich "Schutz- und Sicherheitstechnik"
o Mitwirken bei der Neubeschaffung oder Erneuerung der erforderlichen Schutz- und Sicherheitstechnik
o Gewährleisten aller Maßnahmen für die Funktionsfähigkeit und den Einsatz der erforderlichen Schutz-
und Sicherheitstechnik entsprechend den Normen und Vorschriften

• im Handlungsbereich Organisation
o Erfassen und Beurteilen von betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen und kostenrelevanten
Einflussfaktoren
o Aufzeigen von Möglichkeiten der Kostenbeeinflussung und Planen, Organisieren, Einleiten und
überwachen von Maßnahmen zum kostenbewussten Handeln
o Anwenden von Kalkulationsmethoden und Beurteilen und Berücksichtigen von organisatorischen sowie
personellen Maßnahmen auch in ihrer Bedeutung als Kostenfaktor
o Analysieren, Planen und Transparent machen von Projekten und Prozessen
o Aufbereiten von Daten sowie Einsetzen von entsprechenden Planungstechniken
o Anwenden von angemessenen Präsentationstechniken
o Gewährleisten von Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
o Berücksichtigen der für den Schutz- und Sicherheitsbereich relevanten Rechtsvorschriften

• im Handlungsbereich "Führung und Personal"
o Ermitteln des Personalbedarfs und Sicherstellen des Personaleinsatzes entsprechend den Anforderungen
o Hinführen der Mitarbeiter zu verantwortlichem Handeln
o Durchführen einer systematischen Personalentwicklung
o Sichern der Qualitätsziele durch Anwendung entsprechender Methoden und Beeinflussung des
Qualitätsbewusstseins der Mitarbeiter
o Mitwirkung bei der Realisierung eines Qualitätsmanagementsystems
fss Fachakademie für Schutz und Sicherheit, Siemensstr. 21, 84030 Landshut
7900,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.

03.05.2021 08:00 - 20.11.2021 16:00

Helmut Hohl

Enrico Wendt

Hans-Jürgen Schreiber Msc

Anmelden